splitter + stream / rhetorics of flesh

Graphik: Heidi Sorg

[1] [2] [3] 

splitter + stream / rhetorics of flesh

Ein kleines, intimes Format:
Auf beschränktem Raum entfaltet sich die Dynamik widersprüchlicher innerer Welten -
Alle Dynamik bricht sich in, an, um den Körper, der Raum bleibt ruhig –
Elemente zur Kontextualisierung verorten den Tänzer situativ, provisorisch
in einem speziellen Moment der Zeit, der Erinnerung an Filme, Bilder, Situationen...

Freitag, 14. (Uraufführung) + Samstag, 15. Januar 2022, 20.30 Uhr, schwere reiter
splitter + stream / rhetorics of flesh
von Micha Purucker
mit Michal Heriban, Robert Merdžo, Michael Kunitsch

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung
für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR. Micha Purucker ist Mitglied von Tanztendenz München e.V.

PR: Beate Zeller

"(...) Allein Heriban - diesen Meister der fluiden Verbindung eigentlich unvereinbarer Bewegungsimpulse - noch einmal in diesem Raum zu sehen! (...)"
schreibt Sabine Leucht zuletzt in der SZ über "threads + knots"

Gespräch mit Simone Lutz zum Stück: TTMag

"splitter + stream / rhetorics of flesh" by Micha Purucker
with Michal Heriban, Robert Merdžo, Michael Kunitsch

A small, intimate format:
The dynamics of contradictory inner worlds unfold inside a limited space –
all dynamics shatter in, on, around the body, while the space remains still –
the elements of contextualization situate the dancer situationally, provisionally
in a special moment of time, of memory of films, images, situations...



Impressum | Datenschutz